Andere haben Models, wir haben Nachbar*innen!

Unsere Kiezmodels

In unserem Laden und unserem Onlineshop gibt es einen großen Teil an Kleidung, die wir immer im Sortiment haben, unsere Basics.

Bisher hatten wir keine schönen Fotos von diesen Produkten und wollten gerne welche machen, die zu uns passen. Unser Onlineshop sollte individueller, aber auch diverser und realistischer werden, damit sich unsere Kund*innen darin auch wiederfinden. 16-Jährige Models mit Größe XS, deren Fotos noch zusätzlich stark mit Photoshop bearbeitet werden, das passt einfach nicht!



Zuerst haben wir überlegt, was uns wichtig ist und was für Menschen wir denn abbilden wollen. Die Fotos sollten im Vergleich zu den gängigen Modefotos die Vielfältigkeit der Menschen um uns herum real abbilden, es sollten Menschen jeden Alters dabei sein, mit unterschiedlichen Körperformen, Größen und unterschiedlichen Stilen. Und es sollten Menschen sein, die sympathisch und interessant sind und cool!



Nur woher bekommen wir solche Models? Beim Überlegen fielen uns immer wieder Menschen ein, die wir kennen - und irgendwann kam plötzlich die Erleuchtung: wir fragen einfach unsere Nachbar*innen und Kolleg*innen. Auf die trifft genau dies alles zu! So war die Kampagne "Andere haben Models, wir haben Nachbar*innen" geboren.



Still loving Nachbarschaft

Wir fragten also bei einigen unserer Nachbar*innen & Kolleg*innen an und erhielten sehr viele positive Rückmeldungen. Obwohl einige nach eigener Aussage eher fotoscheu sind und es ihr erster Einsatz als "Model" war, fanden sie die Idee so gut, dass sie bereit waren, sich in einigen unserer Basic-Shirts, Hoodies, Longsleeves und Tanktops fotografieren zu lassen. Wir sind all unseren Kiezmodells so unglaublich dankbar, dass sie dieses Experiment gewagt und sich vor unsere Kamera gestellt haben!


Beim Fotoshooting
Beim Fotoshooting
Beim Fotoshooting
Beim Fotoshooting
Beim Fotoshooting
Beim Fotoshooting

Die ganze Aktion sollte aber keine einseitige Sache sein, von der nur wir profitieren. Schließlich geht es ja um Kiez und Nachbarschaft. Nicht zuletzt hat Corona uns gezeigt, wie wichtig Zusammenhalt ist. Alle fotografierten Nachbar*innen & Kolleg*innen sind Inhaber*innen oder Mitarbeitende in Läden, Kneipen, Restaurants & Clubs, haben kleine Betriebe, sind selbstständig oder machen politische Projekte, die sich über neue Kundschaft, Gäst*innen und Supporter*innen freuen - gerade in der Coronakrise. Bei vielen sind wir schon selbst lange Kund*innen bzw. Gäst*innen oder unterstützen ihre Projekte. Wir können sie Euch also guten Gewissens ans Herz legen. All diese Läden & Projekte werden in unseren Blog mit jeweils einem eigenen Artikel vorgestellt. Bei vielen waren wir dafür zu Besuch, um Fotos zu machen.

In unserem Blog könnt Ihr unsere Nachbar*innens und deren Läden, Unternehmen & Projekte besser kennenlernen. Wir haben alle 28 teilnehmenden Projekte interviewt und waren bei vielen zu Gast, um Fotos ihrer Läden zu machen. Wir freuen uns, wenn Ihr dort das eine oder andere Neue entdeckt, das Ihr Euch mal anschaut. Denn es sind diese Unternehmen, die unsere Stadt spannend und lebenswert machen und nicht die Big Player im E-Commerce oder Lieferdienste.


Support your local businesses!

In unserem Blog könnt Ihr unsere Nachbar*innens und deren Läden, Unternehmen & Projekte besser kennenlernen. Wir haben alle 28 teilnehmenden Projekte interviewt und waren bei vielen zu Gast, um Fotos ihrer Läden zu machen.
Wir freuen uns, wenn Ihr dort das eine oder andere Neue entdeckt, das Ihr Euch mal anschaut. Denn es sind diese Unternehmen, die unsere Stadt spannend und lebenswert machen und nicht die Big Player im E-Commerce oder Lieferdienste.

Solidar Schnittstelle Lebensmittelvertrieb, Urbanstraße
Sönneken Kinderspielzeug, Lausitzer Platz
Konzertkasse KOKA36, Oranienstraße
Kraut & Rüben Naturkostgeschäft & Frauenkollektiv, Heinrichplatz
Franken Bar, Oranienstraße
KWD, Katja Werner in ihrem Ladenatelier, Libauer Straße/Friedrichshain

Dies sind die teilnehmenden Läden & Projekte:

Hier könnt Ihr sehen, wer alles mit dabei ist. Durch einen Klick auf das Logo kommt Ihr zu deren/dessen Präsenatation in unserem Blog.


Kiezmodels im Onlineshop & im Schaufenster

Alle unsere Kiez-Models in Action könnt Ihr in unserer neuen Onlineshop-Kategorie Basics bestaunen. In unserem Onlineshop findet Ihr nu auch alle Unisex-Kleidungsstücke sowohl an Männer und Frauen fotografiert, damit Ihr eine bessere Vorstellung davon habt.

Außerdem gibt es zu Beginn der Aktion eine kleine Schaufenstergestaltung bei uns im Laden, wo Ihr die Kiezmodels ebenfall kenenlernen könnt und erfahrt, was sie an unserem und ihrem Kiez mögen!


Solishirts zur 'Nachbar*innen statt Models'-Kampagne

Für die "Nachbar*innen statt Models"-Aktion haben wir Soli-Shirts mit dem Kampagnen-Motto "Still loving Nachbarschaft". gedruckt.
Pro verkauften Shirt gehen 5 € als Spende an MUANANA, eine Geflüchteten-Initiative, die auch Kiezmodels für uns waren. Die Soli-Shirts gibt es hier in unserem Shop.

Beim Drucken unserer Solishirts
Beim Drucken unserer Solishirts
Unsere Solishirts in schwarz
Unsere Solishirts in schwarz
Unsere Solishirts in schwarz
Unsere Solishirts in grau
Unsere Solishirts in grau

Ihr wollt auch Kiezmodel werden?

Wenn Ihr einen Laden habt, der zu unserem Konzept passt, eine sympathische Bar oder ein Cafe, ein politisches Projet oder wie auch immer den Kiez bereichert und eines unserer Kiezmodels werden wollt, schreibt uns gerne an!
Unser Kiezmodel-Projekt soll im nächsten Jahr fort geführt werden. Dann brauchen wir vor allem Mutige, die Modells für Hosen & Jeans sein wollen. Denn gerade bei Hosen ist es wichtig, sie an unterschiedlichen Menschen mit verschiedenem Körperbau zu sehen, um sich ein realistisches Bild verschaffen zu können. Sicher gibt es aber auch noch das eine oder andere Oberteil, das fotografiert werden soll, Hemden zum Beispiel.


Verbreitet, teilt & liked unsere Kampagne für mehr Vielfalt & Realismus in der Modefotografie!

Wenn Ihr unsere Kiezmodels-Kampagne für mehr Diversität und gegen normierte und langweilige Schönheitsideale gut findet, freuen wir uns, wenn Ihr sie verbreitet und so auch die Betriebe und Projekte unserer 'Kiezmodels' supportet. Wir werden in nächster Zeit auf Facebook & Instagram sehr aktiv sein. Schaut gerne mal rein. Wir freuen uns über jedes Like :-)